Wappen der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg)
Verbandsgemeinde
Kirchen
(Sieg)
 
Kirchen
(Sieg)
  Kontakt Sitemap Impressum Extranet
 
Startseite
Touristik und Freizeit
Bürgerservice
Gemeinden
Wirtschaft
Aktuelles  
Brachbach
Friesenhagen
Harbach
Stadt Kirchen
Mudersbach
Niederfischbach  
PDF-Symbol Aktuelles Mitteilungsblatt 47/2017 (32.0MB)
Download-Symbol Alle Downloads zeigen...
Impressionen
 
Blick auf Brachbach, Mudersbach im Hintergrund

Blick auf Brachbach, Mudersbach im Hintergrund

 

Termine
 

03.12.
Volkst├╝mliches Konzert
(Zitherverein "Edelweiß" Brachbach)
 

09.12.
Adventsfeier
(VdK Ortsverband Oberes Siegtal (Mudersbach))
 


Kontakt
 

Verbandsgemeinde-
verwaltung Kirchen (Sieg)

Lindenstr. 1
57548 Kirchen (Sieg)

Telefon: (02741) 688-0
E-Mail schreiben

 

 

Die Beschreibung und Begründung des Wappens

von Brachbach

Beschreibung
 
Das Wappen der Ortsgemeinde Brachbach
  Schild durch eingeschweifte gr├╝ne Spitze, darin auf schwarzem Schildfu├č ein goldenes "Stollenmundloch" mit schwarzer ├ľffnung und mit aufstehender goldener Fichte gespalten, vorne in Silber ein durchgehendes rotes Kreuz, hinten in schwarz ein silberner Schr├Ągbalken, belegt mit drei schwarzen Eberk├Âpfen.
 

Begr├╝ndung
 

Die heutige Ortsgemeinde Brachbach stand lange Zeit unter der Herrschaft derer von Freusburg. Dies wird symbolisiert durch die 3 Eberk├Âpfe im Wappenschild. Das heutige Dekant Kirchen (Sieg) - zu dem auch Brachbach geh├Ârt - ist noch immer Teil des Bistums Trier und als "Trierische Insel" bekannt, dargestellt links durch das rote Kreuz auf silbernem Grund des Erzstiftes Trier. In der eingeschweiften Spitze steht auf gr├╝nem Grund in Gold das "Stollenmundloch" des "Wernsberger Erbstollens" (ca. 300 Jahre alt) mit aufstehender Fichte auf schwarzem Fu├č, heute Wahrzeichen des Ortes Brachbach an der Sieg.