Wappen der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg)
Verbandsgemeinde
Kirchen
(Sieg)
 
Kirchen
(Sieg)
  Kontakt Sitemap Impressum Extranet
 
Startseite
Touristik und Freizeit
Bürgerservice
Gemeinden
Wirtschaft
Aktuelles  
Sehenswürdigkeiten
Unterkünfte
Gastronomie
Freizeitangebote
Veranstaltungen
Vereine
Kultur  
PDF-Symbol Datenschutzerklärung (0.3MB)
Download-Symbol Alle Downloads zeigen...
Impressionen
 
Dies ist ein Platzhalter - Bild folgt demnächst

Dies ist ein Platzhalter - Bild folgt demnächst

 

Termine
 

01.12.
Adventsfeier im Bürgerhaus
 

02.12.
Volkstümliches Konzert
(Zitherverein "Edelweiß" Brachbach)
 


Kontakte
 

Andreas Hof

Andreas Hof

Lindenstr. 1
57548 Kirchen (Sieg)

Telefon: 02741/688-106
Telefax: 02741/688-255

E-Mail schreiben

 

 

Die Marienkirche

Kurzbeschreibung
 
Dies ist ein Platzhalter - Bild folgt demnächst
 

Die Marienkirche ist in der Barockzeit entstanden.

 

Pfarramt
Untere Metzgerstr. 15
Tel.: 0271 / 53226

 

 

Beschreibung und Geschichte
 

Die Marienkirche in Siegen ist die ehem. Jesuitenkirche Maria Himmelfahrt an der Löhrstraße. Sie ist der einzige Sakralbau aus der Barockzeit in Siegen und wurde zwischen 1702 und 1725 erbaut. Im Jahre 1702 erfolgte die Grundsteinlegung durch Maria Anna Josefa Fürstin zu Oranien geb. Gräfin zu Hohenlohe-Waldenburg-Schillingfürst. Nach dem vernichteten Brand in der Klosterkirche St. Johannis musste das Erbbegräbnis, bereits während der Bauzeit, in die neue Marienkirche verlegt werden.

In der Kirche wird noch wertvolles Kirchensilber für die heilige Messe verwendet, dass einst von Alexis Anton Christian Ferdinand Fürst zu Nassau-Siegen und Baron zu Renaix / Ronse, Domherr zu Köln und Lüttich, Propst zu St. Peter und Kanzler der Universität in Löwen, Titular-Erzbischof von Trapezunt stammte. Früher befand sich ein Wappen in der Kirche im Fürstenstuhl, dass heute im Siegeland-Museum ausgestellt ist.

 

Quelle:
"Auf den Spuren von Nassau und Oranien in Siegen" von der Stadt Siegen

 

Anfahrt
 

Landkarte in eigenem Fenster darstellen.