Straßenverkehr

Die Aufgaben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Straßenverkehrsbehörde der Verbandsgemeinde Kirchen(Sieg) liegen im Bereich des ruhenden Verkehrs zum einen in der Gefahrenabwehr, hier z.B. in den Kontrollen von Feuerwehrzufahrten, Schwerbehindertenparkplätzen, Halteverbotszonen und Sperrflächen. Zum anderen tragen sie aber auch dazu bei, die Fußgängerzonen von Falschparkern zu befreien oder aber das Dauerparken im Bereich von Kurzzeitparkplätzen, die jedermann zur Verfügung stehen sollten, zu verhindern. Bei Verstößen schreiten sie durch Verwarnungen oder gegebenenfalls auch durch Abschleppmaßnahmen ein.

Ein weiterer Aufgabenbereich  ist die Überwachung des fließenden Verkehrs. Hierfür werden im gesamten Gebiet der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg)  Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Verkehrsunfallprävention ist vorrangiges Ziel der Geschwindigkeitsüberwachung. Unfälle sollen durch die Geschwindigkeitsüberwachung verhütet, Unfallfolgen gemindert sowie schädliche Umwelteinflüsse begrenzt werden. Daneben sollen die Verkehrsteilnehmer durch die Erhöhung der objektiven und subjektiven Entdeckungswahrscheinlichkeit zu verkehrsgerechtem und rücksichtsvollem Verhalten motiviert werden.

Aber auch Fahrzeugstilllegungen und die Erteilung von Ausnahmegenehmigungen nach den Vorschriften der Straßenverkehrsordnung (etwa bei Baustellen) sowie die Bearbeitung von Sondernutzungserlaubnissen für Straßen, Wege und Plätze sind hier angesiedelt.

Aufgaben im Bereich Straßenverkehr

Überwachung des ruhenden Verkehrs

Geschwindigkeitsüberwachung

Fahrzeugstilllegungen

Verkerhsrechtlichen Anordnungen

Sondernutzung von Straßenräumen

Parkerleichterung für Schwerbehinderte